0

KI 2011

Die KI 2011 (34th Annual German Conference on Artificial Intelligence) der TU Berlin findet vom 4. bis zum 7. Oktober statt. Unter dem Motto „Towards a Smart World“ widmet sich das Programm allen Feldern der Forschung zur Künstlichen Intelligenz. Die Technical Papers sind eingeteilt in sechs Unterthemen: „Probabilistic Inference and Combinatorial Search“, „Computational Learning and Datamining“, „Representation/Reasoning under Uncertainty“, „Evolutionary and Neural Computation; Swarm Intelligence, Language and Vision“, „Reasoning and Ontologies“, „Planning and Scheduling“, „Information Retrieval“ und „Augmented Reality/Smart World“.

Die Keynotes gestalten sich wie folgt:

  • Luc Steels (Professor für Informatik an der Freien Universität Brüssel), „Powerful semantics can make language processing more robust“
  • Jörg Hoffmann (Research Director bei INRIA, Nancy, France), „Everything You Always Wanted to Know About Planning (But Were Afraid to Ask)“
  • Sven Koenig (Professor für Informatik an der University of Southern California), „Making Good Decisions: Case Studies in Planning and Coordination“
  • Michael Thielscher (ARC Future Fellow, Professor an der University of New South Wales), „General Game Playing in AI Research and Education“

Die Veranstaltung ist gekoppelt mit Informatik 2011 – Informatik schafft Communities und MATES 2011 (The Ninth German Conference on Multi-Agent System Technologies).

_____________________________________________________________

Über den Autor

Roman MildnerRoman Mildner, zertifizierter Projektmanager (PMP) und Mitglied im United Mentors Network (UMN), ist seit 1992 in der IT und seit 1998 als unabhängiger Berater und Projektmanager tätig. Zu seinen Beratungsschwerpunkten gehören IT-Strategieberatung, Projektmanagment und Prozessberatung. Weitere Details finden sich auf seiner UMN-Seite. (S. auch Google)

Kommentar hinterlassen

Loggen Sie sich ein, wenn Sie ein registrierter Benutzer sind.




*